CBD

Wie bereite ich CBD Tee zu?

CBD Tee selber herstellen

CBD-Tee ist eine gute Möglichkeit, Ihre tägliche Dosis Cannabidiol in einem entspannenden Getränk zu sich zu nehmen. Sie können CBD-Tee mit CBD-Knospen, fertigen Teebeuteln, CBD Ölen und mehr zubereiten. Wir zeigen Ihnen wie! 

Tee ist ein aromatisches Getränk mit einer langen, reichen Geschichte. Er wird aus der Kamelienart Camellia sinensis gewonnen und ist ein unübertroffenes tägliches Getränk, das den Genießer erfrischt und entspannt. Das Wort “Tee” kann auch für Aufgüsse verwendet werden, die aus einer Vielzahl von Kräutern und anderen Pflanzenarten hergestellt werden, darunter auch CBD-reiches Cannabis. 

Dies ist der Grund, warum Tee eine so wirksame und angenehme Art der CBD-Dosierung ist. 

Was ist CBD? 

CBD ist eine der vielen Cannabinoidverbindungen, die aus der Cannabispflanze gewonnen werden. Diese einzigartige Familie von Chemikalien ist (größtenteils) ausschließlich in Cannabis enthalten und ist in der Lage, nach dem Konsum zahlreiche physiologische Wirkungen zu entfalten. Während das psychotrope Cannabinoid THC für den Rausch bekannt ist, den es auslöst, hat CBD keine derartigen Nebeneffekte. Dennoch hat es das Potenzial, Geist und Körper auf subtile Weise zu beeinflussen. 

CBD wurde bereits ausgiebig untersucht, und die wissenschaftliche Literatur weist auf faszinierende Ergebnisse sowohl in vitro (in einer Petrischale) als auch in vivo (in einem lebenden Organismus) hin. Die Forschung zu diesem Thema ist noch nicht abschließend, aber sie ist sicherlich ermutigend. 

Wie CBD wirkt: Das Endocannabinoid-System 

CBD wirkt auf verschiedene Weise auf den Körper, unter anderem über das Endocannabinoid-System. Dieses regulatorische Netzwerk besteht aus einer Reihe von Rezeptoren, die sich auf vielen verschiedenen Zelltypen im/am Körper befinden. 

Die Autoren einer in der Fachzeitschrift Pharmacological Reviews veröffentlichten Arbeit stellen fest, dass das Endocannabinoid-System vielversprechend für ein breites Spektrum unterschiedlicher Krankheiten und pathologischer Zustände ist und sowohl bei Gesundheit als auch bei Krankheit regulierende Funktionen aufweist. 

Vorteile von CBD-Tee 

Tee ist eine einfache und angenehme Art der CBD-Verabreichung und kann eine ideale Wahl für diejenigen sein, die nicht gerne rauchen oder dampfen. 

Kann Ihnen zu einer guten Nachtruhe verhelfen 

Die entspannenden Eigenschaften von CBD sind wissenschaftlich belegt. In einer 2019 veröffentlichten klinischen Studie wurde einer Gruppe von 72 Erwachsenen, die angaben, unruhig zu sein und/oder schlecht zu schlafen, CBD verabreicht. Innerhalb des ersten Monats verbesserten sich die Schlafwerte bei 48 Patienten (66,7 %) der Studie. 

Die entspannende Wirkung von CBD-Tee vor dem Schlafengehen kann durch die Zugabe von Kamille, Pfefferminze, Baldrian oder Melatonin noch verstärkt werden. 

Unterstützt die Gesundheit der Haut 

Cannabinoide, darunter auch CBD, weisen nachweislich starke antioxidative Eigenschaften auf. So kann CBD dabei helfen, freie Radikale zu bekämpfen – Moleküle, die Zellstrukturen schädigen und zu Falten und anderen frühen Anzeichen der Hautalterung führen. 

Grüner und schwarzer Tee sind an sich schon reich an Antioxidantien, den so genannten Flavonoiden (die auch in Cannabis enthalten sind). Daher kann der regelmäßige Genuss von mit CBD versetztem Tee besonders wirksam sein, um einen strahlenden und jugendlichen Teint zu erhalten. 

Kann bei Magenverstimmungen helfen 

CBD kann auch helfen, wenn man sich mulmig fühlt. Ein im British Journal of Pharmacology veröffentlichter Artikel deutet darauf hin, dass die Manipulation des Endocannabinoid-Systems aufgrund der indirekten Aktivierung von Serotoninrezeptoren helfen könnte. 

Hilft beim Abschalten 

CBD wird eine entspannende Wirkung nachgesagt. Das macht CBD-Tee zu einem perfekten Gebräu, mit dem man am Ende eines langen Tages abschalten kann. Die beruhigende Wirkung von CBD auf die Nerven ist in der Tat Gegenstand umfangreicher Forschungen und hat das Cannabinoid sogar zu einer potenziellen künftigen Alternative zu herkömmlichen Arzneimitteln gemacht. 

Arten von CBD-Tee 

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, CBD-Tee nach eigenem Gusto zuzubereiten. Eine der einfachsten Methoden besteht darin, einige gemahlene Knospen oder Blätter einer CBD-reichen Sorte in einem Tee-Ei aufzubrühen, ganz wie bei der Zubereitung eines anderen Kräutertees. Beachten Sie jedoch, dass Sie für einen vergleichbar starken Tee mehr Blätter als Knospen benötigen.

CBD-Knospen können auch mit anderen Teesorten gemischt werden, z. B. mit grünem, schwarzem oder Kräutertee, um die besten Eigenschaften beider Sorten zu nutzen. 

Neben Pflanzenmaterial (CBD oder Hanfblüten) oder fertigen CBD-Teebeuteln können auch CBD-Tinkturen und andere Produkte verwendet werden, um Ihr Gebräu mit CBD zu versetzen. Herkömmliche CBD-Öle eignen sich jedoch nicht optimal für die Teezubereitung, da sich Wasser und Öl nicht vermischen und sich somit die positiven Wirkstoffe nicht gleichmäßig im Aufguss verteilen. 

CBD-Tee zubereiten und konsumieren: Was Sie wissen müssen 

Das Schöne an CBD-Tee sind nicht nur die bereits erwähnten potenziellen Vorteile. Uns gefällt auch, dass er auf unzählige Arten zubereitet werden kann: Geben Sie einfach CBD in den Tee Ihrer Wahl, von schwarzem, grünem und rotem Tee bis hin zu Hibiskus, Yerba Mate und allem dazwischen! 

Außerdem kann man CBD-Tee sowohl heiß als auch kalt genießen, entweder als entspannendes Aufwärmgetränk in der kalten Jahreszeit oder als erfrischendes kühles Getränk in den heißen Sommermonaten! 

Die Sache ist die, dass Cannabinoide in Wasser nicht so gut absorbiert werden wie die Verbindungen in herkömmlichem Tee. Anders ausgedrückt: Obwohl Sie Ihren CBD-Tee auf diese Weise aufbrühen können, wird das Ergebnis weniger stark sein. 

Cannabinoide lösen sich viel besser in fetthaltigen Quellen auf. Aus diesem Grund sind Cannabutter und Cannabis-Kokosöl so beliebt. Sie bieten eine fetthaltige Grundlage, die die Cannabinoide angemessen absorbiert, und lassen sich ganz einfach zu einer Vielzahl von Speisen und Getränken hinzufügen. Cannabutter kann zu Tee hinzugefügt werden, um ein kalorienärmeres Getränk mit einem hohen CBD-Gehalt herzustellen. 

Eine effektivere und bequemere Option ist die Verwendung einiger Tropfen einer hochwirksamen CBD-Tinktur in einem bereits zubereiteten Tee, was eine genaue und effiziente Dosierung ermöglicht. 

Den Entourage-Effekt ausnutzen 

Verschiedene Terpene (aromatische Verbindungen, die in Cannabis und anderen Pflanzen vorkommen) können einige der therapeutischen Wirkungen von CBD verstärken. Der so genannte Entourage-Effekt legt nahe, dass Cannabinoide und Terpene zusammenwirken, um eine tiefgreifendere Wirkung zu erzielen. 

So wirken beispielsweise die Terpene Limonen und Linalool, die in vielen Pflanzen und Früchten vorkommen, in Bezug auf die entspannende und beruhigende Wirkung von CBD synergetisch mit diesem. 

Wie Sie Ihr CBD mit Tee mischen 

Direkt mit Wasser 

Sie können CBD-reiche Cannabis- oder Hanfblüten wie einen normalen Tee aufbrühen. Alternativ können Sie Ihrer Lieblingsteemischung Kräuter hinzufügen. Das funktioniert bis zu einem gewissen Grad, ist aber nicht sehr effektiv, um alle nützlichen Verbindungen zu extrahieren. 

CBD in Butter oder Fett aufgelöst 

Geben Sie einfach einen Teelöffel Cannabutter in Ihre Tasse, fügen Sie einen Teebeutel Ihrer Wahl hinzu und brühen Sie Ihren Tee auf. Lassen Sie die Cannabutter vollständig auflösen, lassen Sie sie ein paar Minuten ziehen und entfernen Sie dann den Teebeutel. Nach Belieben Milch, Honig oder Zucker hinzufügen. 

CBD-Tinktur 

Geben Sie einfach einige Tropfen CBD-Tinktur in heißes Wasser oder Tee. CBD-Tinkturen auf Alkoholbasis eignen sich am besten, aber auch CBD-Öle können verwendet werden, wenn Sie das Gebräu beim Trinken ein paar Mal umrühren. 

Zwei einfache CBD-Tee-Rezepte 

Hier sind zwei tolle CBD-Tee-Rezepte. Das erste Rezept beinhaltet die Zubereitung von Tee mit Cannabis-/Hanfblüten und einem Teebeutel oder Sieb. Das zweite Rezept ist für die Zubereitung von CBD-Tee mit CBD-Tinktur. 

Ein Hinweis zur Dosierung 

Wie hoch die CBD-Konzentration in Ihrem Tee sein sollte, hängt von Ihrer Erfahrung mit CBD und Ihren Vorlieben ab. Die meisten Menschen streben einen CBD-Gehalt zwischen 5 und 50 mg pro Tasse an, wobei 10 bis 25 mg ein guter Mittelwert sind. Wie viele Tropfen Tinktur oder wie viel CBD-Knospen/Kannabutter Sie verwenden, hängt von der CBD-Konzentration des jeweiligen Produkts ab. 

Rezept: CBD-Tee aus CBD-reichem Cannabis 

Zutaten 

  • 1 Teebeutel CBD-Tee (fertig zubereitet oder gemahlene CBD-Blüten mit Tee gemischt) 
  • 1 Esslöffel Honig 
  • 1 Zitronenschale 
  • 1 Zimtstange 
  • 1 Tasse heißes Wasser 
  • Optional Sahne, Zucker, Honig nach Geschmack 

Anleitung 

Geben Sie den Honig, die Zimtstange und die Zitrone in eine Tasse. 

Geben Sie den fertigen Teebeutel in die Tasse. Alternativ können Sie auch CBD-Blüten zerkleinern und zu Ihrem Lieblingstee geben. Geben Sie die Mischung dann in ein Tee-Ei oder zurück in den Teebeutel und füllen Sie ihn in die Tasse. 

Mit heißem – nicht kochendem – Wasser auffüllen. Lassen Sie den Tee 3-5 Minuten ziehen. Die empfohlene Ziehzeit hängt von der Teesorte ab, die Sie verwenden. 

Nehmen Sie den Teebeutel oder das Sieb heraus. 

Nach Belieben Sahne, Zucker oder Honig hinzufügen und umrühren. 

Servieren und genießen! 

Profi-Tipps 

Ziehen Sie Ihren CBD-Tee nicht kalt auf! Wärme ist erforderlich, um die nützlichen Verbindungen in Cannabis zu aktivieren. Nach dem Aufbrühen können Sie Ihren Tee jedoch abkühlen, wenn Sie ein erfrischendes, kühles Getränk genießen möchten! 

Sie müssen Ihre CBD-Blüten nicht unbedingt mit einer anderen Teesorte mischen. Sie können ihn auch allein aufbrühen. Für viele ist der Geschmack jedoch etwas zu “grasig”, und sie würden von einer zusätzlichen Geschmacksnuance profitieren. Es kommt wirklich auf Ihre persönliche Vorliebe an. 

Wenn Sie es vermeiden wollen, high zu werden, stellen Sie sicher, dass Sie geeignete CBD-Sorten verwenden, die keine oder nur geringe Mengen an THC enthalten. Cannabistee aus gewöhnlichem Marihuana macht Sie sehr high! 

Rezept: CBD-Tee aus CBD-Öl 

CBD-Tinktur ist vielleicht die einfachste Art, Cannabis oder Hanf in Ihren Tee zu geben. Geben Sie einfach ein paar Tropfen CBD-Tinktur nach dem Aufbrühen hinzu, und das war’s! Sie können auch CBD-Öl verwenden, wenn Sie dieses zur Verfügung haben, allerdings muss es dann regelmäßig umgerührt werden. 

Zutaten 

  • 1 Tasse Wasser 
  • CBD-Tinktur 
  • Lose Teeblätter (schwarzer, grüner, Kräutertee, etc.) 

Anleitung 

Gießen Sie das Wasser in einen Topf. Erhitzen Sie das Wasser auf mittlerer bis hoher Stufe und bringen Sie es zum Kochen. 

Sobald das Wasser kocht, nehmen Sie den Topf vom Herd. Geben Sie die Teeblätter in die Kanne und decken Sie sie mit einem Deckel ab. 

Etwa 5 Minuten ziehen lassen. 

Teeblätter abseihen. 

Die CBD-Tinktur hinzufügen und umrühren. 

Warten Sie ein paar Minuten. 

Servieren und genießen! 

Viel Abwechslung zum Entdecken 

Sie mögen den Geschmack noch nicht so sehr? Es gibt eine Vielzahl von Kräutern, die Sie als Basis für Ihren CBD-Tee verwenden können. Zögern Sie auch nicht, vor dem Servieren Zitrone, Honig, Zucker oder Zimt hinzuzufügen, um Ihrem CBD-Tee den letzten Schliff zu geben. 

Art und Dauer der Wirkung von CBD-Tee 

Was die Wirkung von CBD betrifft, so berichten die Anwender oft von einem subtilen, entspannenden Gefühl, das die normalen Funktionen nicht beeinträchtigt. Dies kann jedoch von Person zu Person variieren. Um die Wirkung zu testen, beginnen Sie mit einer niedrigen Dosis, beobachten Sie, wie Sie sich fühlen, und erhöhen Sie die Dosis, falls gewünscht. 

Wie lange die Wirkung von CBD anhält, ist ebenfalls von Person zu Person verschieden. Gewicht, Stoffwechsel, Erfahrung mit CBD und die Tatsache, ob man etwas gegessen hat oder nicht, können die Dauer beeinflussen. In der Regel kann die Wirkung von oral eingenommenem CBD zwischen 2 und 5 Stunden andauern. 

Ist CBD-Tee gut für die Gewichtsabnahme? 

Es gibt keine eingehenden Untersuchungen über die Verwendung von CBD zur Gewichtsabnahme. Anekdotisch gesehen glauben jedoch einige, die es einnehmen, dass CBD als Appetitzügler wirkt und ihnen so beim Abnehmen hilft. Die Kombination von CBD und Tee aus der Camellia sinensis-Pflanze könnte diese Wirkung verstärken, da der Tee selbst möglicherweise gewichtsreduzierende Eigenschaften hat. 

Was sind die Nebenwirkungen von CBD-Tee? 

Die Nebenwirkungen von CBD gelten im Allgemeinen als mild und selten. Dennoch sollte man sich immer an die empfohlenen Dosierungen halten. Obwohl CBD weithin als ungiftig gilt, kann es zu Wechselwirkungen mit bestimmten Medikamenten kommen. Wenn Sie sich über mögliche Kontraindikationen Sorgen machen, sollten Sie Ihren Arzt konsultieren. 

Macht CBD-Tee müde? 

CBD hat eine entspannende Wirkung, die die meisten Menschen als subtil und sehr mild beschreiben würden – nicht vergleichbar mit einem Marihuana-Rausch, der einen auf die Couch fesselt. Es ist wahrscheinlicher, dass es einen gesunden Schlafzyklus unterstützt, als dass es Sie schläfrig macht. Die Wirkung ist jedoch von Person zu Person unterschiedlich, und Sie können Ihre Dosis jederzeit erhöhen oder verringern, wenn Sie sich müder fühlen, als Sie es möchten. 

Wie oft kann man CBD-Tee trinken? 

Trotz seines nicht psychotropen Profils sollte CBD-Tee nur in Maßen genossen werden. Wenn Sie CBD am liebsten in Form von Tee zu sich nehmen, sind zwei bis drei Tassen pro Tag ausreichend. Wenn Sie hingegen CBD oral über Kapseln oder eine andere Methode einnehmen, sollten Sie sich auf eine einzige Tasse pro Tag beschränken. In jedem Fall sollten Sie Ihre tägliche CBD-Aufnahme in Milligramm aufzeichnen, um den Überblick zu behalten. 

Gute Cannabis-Sorten für CBD-Tee 

Hier ist eine Auswahl von CBD-reichen Sorten, die sich hervorragend für die Zubereitung von CBD-Tee eignen. Beachten Sie, dass die letzte Sorte auf unserer Liste auch THC enthält – empfohlen für diejenigen, die einen leichten Rausch von ihrem CBD-Tee wünschen! 

Medizinische Masse: 10% CBD, 10% THC 

Für diejenigen, die ein ausgewogenes Verhältnis von CBD und THC in ihrem Tee lieben, ist Medical Mass die perfekte Sorte, um den Morgen oder Abend zu erhellen. Diese indicadominierte Kreuzung zwischen der Critical Mass von RQS und einer CBD-reichen Sorte enthält etwa 10 % jedes Cannabinoids (CBD und THC), um eine schön ausgewogene Wirkung zu erzielen, die letztendlich sehr entspannend ist. Erwarte gute Erträge von 550g/m² im Innenbereich und etwa das gleiche pro Pflanze im Freien. 

5/5 (1 Review)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.